Please update your Flash Player to view content.

Meine neue Meditations-CD

Channeling - Geführte Meditation auf CD

Channeling-CD

Text und Sprecher: Martin Heinz

Musik: Thomas Nolte

Hörprobe und Infos

Invokation des Erwachens

Die Meditation zum Lichtkörper-Prozess

Erwachen

Text und Sprecher: Martin Heinz

Musik: Thomas Nolte

Video-Meditation, Text, Beschreibung und

Freier Audio-Download

Terminkalender

Benutzeranmeldung

Unser Newsletter

Deine Nachrichten

Sie sind nicht eingeloggt.

Positive Realitätsgestaltung

ReCreate®

ReCreate

Meine neue Website zur Persönliche Schöpfung ist JETZT online!

www.recreate-coaching.de

Wer ist online

Wir haben 15 Gäste online

Besucher-Statistik

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute777
mod_vvisit_counterGestern1619
mod_vvisit_counterDiese Woche6379
mod_vvisit_counterLetze Woche10247
mod_vvisit_counterDiesen Monat29381
mod_vvisit_counterLetzen Monat41459
mod_vvisit_counterGesamt5573190

Die Romanverfilmung

Banner
Der Lichtkörper-Prozess
Lichtkörper-Prozess und Aufstieg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Heinz   
Sonntag, den 25. Oktober 2009 um 10:44 Uhr

Einführung

Über den Aufstiegsprozess gibt es mittlerweile sehr viel Literatur, denn die verschiedensten Medien bekamen darüber Botschaften übermittelt. In diesem Zusammenhang wird auch oft das Jahr 2012 genannt, welches auch das Ende des Maya-Kalenders darstellt. Es wird dort vorausgesagt, dass Ende 2012 die gesamte Menschheit in die 5. Dimension aufsteigen würde. Ich persönlich glaube jedoch nicht, dass die oft in diesem Zusammenhang verbreiteten Endzeit-Szenarien eintreffen.  Im Gegensatz dazu glaube ich, dass es ein sanfter Übergang sein wird, der dadurch gekennzeichnet ist, dass eine exponentiell steigende Anzahl von Menschen sich der Spiritualität öffnen und beginnen, ihr Bewusstsein mit grosser Geschwindigkeit zu verändern. Dadurch wird im Kollektiven Bewusstseinsfeld die kritische Masse überschritten werden, die dieses neue Bewusstsein auch den Menschen verfügbar macht, die sich sonst nicht mit spirituellem Wachstum auseinandergesetzt hätten. Ist dieser Punkt erreicht, so hat die Menschheit die Chance, eine völlig neue Gesellschaft zu erschaffen, die nachhaltig und im Einklang mit der Natur lebt und die Ressourcen der Erde schützt. Dies passt also zu dem, wovon auch in der 9. Prophezeiung von Celestine die Rede ist.

Der Lichtkörper-Prozess

Unter dem Lichtkörper-Prozess oder auch Aufstiegs-Prozess versteht man die bewusste Arbeit an sich selbst, die die Aufhebung der Illusion der Trennung zum Ziel hat. Diese Arbeit besteht zum einen in einer permanenten energetischen Reinigung, zum anderen darin, altes Karma, alte Gelübde, Muster und Denkstrukturen aufzulösen und zu transformieren. Dies kann mit den Techniken der Lichtarbeit erheblich unterstützt werden.

Wir müssen nicht mehr alles Karma mühsam bearbeiten und erleben. Diesem wunderbaren Geschenk liegt das Gesetz der Gnade zugrunde, welches uns die grossartigen Transformationswerkzeuge zur Verfügung stellt, die uns bei der Auflösung alter Begrenzungen dienen

Wir können viele karmischen Verstrickungen auf der energetischen Ebene lösen, indem wir uns bewusst in die ursächlichen Situationen begeben, die darin liegenden Lernaufgaben und Erfahrungen erkennen und die "Schuld" in Vergebungsritualen auflösen. Wenn die beteiligten Seelen damit einverstanden sind, können wir ihnen alles vergeben, was sie uns je bewusst oder unbewusst angetan haben und umgekehrt um Vergebung bitten für alles, was uns selbst angetan wurde. Weiter können alte Gelübde (typische Formulierung: Ich willl nie wieder...) aufgelöst und transformiert werden, wenn wir erkennen, dass diese keine Notwendigkeit mehr haben.

Wenn wir erkennen, dass es auf dieser Ebene keine Schuld gibt, können wir uns der grössten Kraft, der Universellen Göttlichen Liebe anvertrauen und heil werden.

Im nächsten Schritt des Lichtkörper-Prozesses geht es darum, unser eigenes Energieniveau beständig zu erhöhen, uns also bewusst immer wieder an die Göttliche Quelle anzuschließen und uns der EINHEIT bewusst zu werden. So lernen wir, immer mehr aus der Universellen Göttlichen Liebe, dem CHRISTUS-BEWUSSTSEIN heraus zu denken, zu fühlen und zu handeln, anstatt aus unserem EGO-Bewusstsein. Auf der Energieebene können wir diesen Prozess unterstützen, indem wir unsere Energiezentren - auch die außerkörperlichen, höherdimensionalen Energiezentren - miteinander zu einem einzigen Energiezentrum - dem Lichtkörper oder der Mer-Ka-Ba vereinigen. Eine der kraftvollsten Meditation hierzu ist "Das vereinte Chakra".

Die vollkommene Erstellung des Lichtkörper-Bewusstseins führt zum Aufstieg, einem Zustand, in dem wir bewusst von der physischen in die Geistige Ebene wechseln können. Es wird einen Zeitpunkt geben, an dem die gesamte Menschheit dieses Bewusstseins erreichen wird. Dann werden wir "Den Himmel auf die Erde" gebracht haben.



0 Klicks
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. Februar 2010 um 09:42 Uhr
 
Das Vereinte Chakra PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Heinz   
Sonntag, den 25. Oktober 2009 um 11:02 Uhr

Bitte beachte bei der folgenden Übung meinen Haftungsausschluss in den Nutzungsbedingungen. Die Übung zum Vereinten Chakra wurde durch Erzengel Ariel übermittelt und ist in verschiedenen Quellen zu finden (Quellenangaben am Ende des Textes). Die Meditation geht davon aus, dass sich außerhalb unseres Körpers noch weitere, höherdimensionale Vereintes ChakraChakren befinden, die mit entsprechenden Seelenaspekten verbunden sind. Vereinigen wir alle Chakren zu einer einzigen Energiekugel, so wandeln wir die urpsprünglich nur in eine bzw. zwei Richtung offenen 7 im Körper befindlichen Chakren um Kugelschalen um, die sich konzentrisch zusammen mit den höherdimensionalen Chakren um unser Herzzentrum herum ausdehnen.

Wir gehen also vom Herz-Zentrum (Herz-Chakra) aus. Darum herum bilden wir eine Energiekugel, die vom Solarplexus-Chakra und dem Kehlkopf-Chakra begrenzt wird. Die nächste Kugel wird durch das Sakral-Chakra und das Stirn-Chakra gebildet. Es folgen Wurzel-Chakra und Kronen-Chakra. Wir kommen nun zu den höherdimensionalen Chakren: Das Alpha-Chakra, zwei Handbreit über unserem Scheitel und das Omega-Chakra, zwei Handbreit unter unserem Steißbein. Diese Chakren steuern den Energiefluss der Metatron-Welle (Farbe blau), die durch die uns von oben bis unten durchdringende Prana-Röhre fliesst. Nun kommen das 8. Chakra, welches mit dem Emotionalkörper, verbunden ist, das 9. Chakra, verbunden mit  dem Mentalkörper und das 10. Chakra, verbunden mit dem spirituellen Körper. Es folgen das  11. Chakra, verbunden mit dem Höheren Selbst (die "Überseele"), das 12. Chakra, verbunden mit der Christus-Überseele (Christus-Energie) und das 13. Chakra, verbunden mit der ICH-BIN-Gottgegenwart. Das 14. Chakra schließlich verbindet uns  mit der Quellebene. Zum Abschluß rezitieren wir die Invokation des Lichtes, die uns mit dem Höchsten Göttlichen Bewusstsein verbindet.

Bei jeder weiteren Stufe dehnst Du das Licht aus, indem Du mittels der Pranayama-Atmung (Zwerchfell-Atmung) Licht in Dein Herz einatmeat, die Luft kurz anhalten und dann beim Ausatmen das Licht um Dein Herz herum ausdehnst. Dies tust Du jeweils dreimal.

Wird diese Übung täglich ausgeführt, so wird die spirituelle Entwicklung stark beschleunigt. Es muss allerdings auch erwähnt werden, dass wir dadurch wesentlich schneller und konzentrierter mit unseren Lernaufgaben konfrontiert werden. Wenn Du also die Übung durchführst und nach einiger Zeit feststellst, dass Du mehr Probleme "bekommst", als Du gut bewältigen kannst, dann pausiere bitte und warte so lange, bis Du alles bearbeitet hast.

Das Vereinte Chakra

Ich atme Licht durch das Zentrum meines Herzens und weite mein Herz zu einer wunderschönen leuchtenden Sonne, die sich immer weiter nach allen Richtungen ausdehnt.

Ich atme Licht durch das Zentrum meines Herzens und dehne diese leuchtende Sonne immer mehr, bis sie mein Kehlkopfchakra und mein Solarplexuschakra zu einem einzigen Chakra in, um und durch mich hindurch vereint.

Ich atme Licht durch das Zentrum meines Herzens und dehne diese leuchtende Sonne immer mehr, bis sie mein Stirnchakra und mein Sakralchakra zu einem einzigen Chakra in, um und durch mich hindurch vereint.

Ich atme Licht durch das Zentrum meines Herzens und dehne diese leuchtende Sonne immer mehr, bis sie mein Kronenchakra und mein Wurzelchakra zu einem einzigen Chakra in, um und durch mich hindurch vereint.

Ich atme Licht durch das Zentrum meines Herzens und dehne diese leuchtende Sonne immer mehr, bis sie mein Alpha-Chakra zwei handbreit über meinem Scheitel und mein Omega-Chakra zwei handbreit unter meinem Steißbein zu einem einzigen Chakra in, um und durch mich hindurch vereint. Ich erlaube der Welle des Metatron, zwischen diesen Punkten zu fließen. Ich bin eine Einheit des Lichts.

Ich atme Licht durch das Zentrum meines Herzens und dehne diese leuchtende Sonne immer mehr, bis sie mein 8. Chakra über meinem Scheitel und die obere Hälfte meiner Oberschenkel zu einem einzigen Chakra in, um und durch mich hindurch vereint. Ich erlaube die Verschmelzung meines Emotionalkörpers mit dem physischen Körper. Ich bin eine Einheit des Lichts.

Ich atme Licht durch das Zentrum meines Herzens und dehne diese leuchtende Sonne immer mehr, bis sie mein 9. Chakra über meinem Scheitel und die untere Hälfte meiner Oberschenkel zu einem einzigen Chakra in, um und durch mich hindurch vereint. Ich erlaube die Verschmelzung meines Mentalkörpers mit dem physischen Körper. Ich bin eine Einheit des Lichts.

Ich atme Licht durch das Zentrum meines Herzens und dehne diese leuchtende Sonne immer mehr, bis sie mein 10. Chakra über meinem Scheitel und meine Knie zu einem einzigen Chakra in, um und durch mich hindurch vereint. Ich erlaube die Verschmelzung meines spirituellen Körpers mit dem physischen Körper, damit sie ein vereintes Chakrenfeld bilden. Ich bin eine Einheit des Lichts.

Ich atme Licht durch das Zentrum meines Herzens und dehne diese leuchtende Sonne immer mehr, bis sie mein 11. Chakra über meinem Scheitel und die obere Hälfte meiner Unterschenkel zu einem einzigen Lichtfeld in, um und durch mich hindurch vereint. Ich erlaube die Verschmelzung meiner Überseele mit diesem vereinten Lichtfeld. Ich bin eine Einheit des Lichts.

Ich atme Licht durch das Zentrum meines Herzens und dehne diese leuchtende Sonne immer mehr, bis sie mein 12. Chakra über meinem Scheitel und die untere Hälfte meiner Unterschenkel zu einem einzigen Lichtfeld in, um und durch mich hindurch vereint. Ich erlaube die Verschmelzung meiner Christus-Überseele mit diesem vereinten Lichtfeld. Ich bin eine Einheit des Lichts.

Ich atme Licht durch das Zentrum meines Herzens und dehne diese leuchtende Sonne immer mehr, bis sie mein 13. Chakra über meinem Scheitel und meine Füße zu einem einzigen Lichtfeld in, um und durch mich hindurch vereint. Ich erlaube die Verschmelzung meiner ICH-BIN-Überseele mit diesem vereinten Lichtfeld. Ich bin eine Einheit des Lichts.

Ich atme Licht durch das Zentrum meines Herzens und dehne diese leuchtende Sonne immer mehr, bis sie mein 14. Chakra über meinem Scheitel und den Bereich unterhalb meiner Füße zu einem einzigen Lichtfeld in, um und durch mich hindurch vereint. Ich erlaube der Quelle, durch dieses vereinte Lichtfeld zu fließen. Ich bin eine Einheit des Lichts.

Ich atme Licht durch das Zentrum meines Herzens und bitte die höchste Ebene meines Bewusstseinsstromes, durch das Zentrum meines Herzens zu strahlen und mein vereintes Lichtfeld völlig zu durchdringen. Nun strahle ich immerfort. Ich bin eine Einheit des göttlichen Geistes.

Ich lebe im Licht.
Ich liebe im Licht.
Ich lache im Licht.
Das Licht trägt und ernährt mich.
Mit Freude diene ich dem Licht, denn ich bin das Licht.
Ich bin das Licht.
Ich bin das Licht.
Ich bin. Ich bin. Ich bin.

Quellenangabe:

Für die von Erzengel Ariel übermittelte Meditation zum "Vereinte Chakra" gibt es drei unterschiedliche Quellen:

  • "Der Lichtkörper: Ein Überblick über den globalen Transmutations-Prozess", Reindjen Anselmi, Koha-Verlag
  • "Der Lichtkörper-Prozess", Tashira Tachi-ren (medial empfangen von Erzengel Ariel), Edition Sternenprinz
  • "Handbuch für den Aufstieg", Tony Stubbs (medial empfangen von Serapis Bey), Edition Sternenprinz


Wenn Du nun mehr über die Arbeit mit spirituellen Energien, die Lichtarbeit wissen möchtest, dann kannst Du dies im Wochenendseminar "Lichtarbeit" erfahren.

Wir werden in diesem Seminar zunächst Übungen zum Wahrnehmen spiritueller Energien durchführen, um dann zu den eigentlichen Techniken der Lichtarbeit zu gelangen. Themen sind unter anderem Reinigung und Schutz, Transformation von alten Energien und Mustern, Befreiung von Fremdenergien und alten Gelübden und der Lichtkörper-Prozess bzw. der Aufstiegsprozess.

Bildquelle: © Fotolia # 1225055, IKO (nachbearbeitet)



0 Klicks
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 31. Dezember 2014 um 08:49 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2